REZENSION: Ich finde das Buch eigentlich total super. Es lässt einen mit Helen mitfühlen, ist interessant und humorvoll. Es ist ein Buch das man wieder und wieder lesen kann. Sehr gut ist auch die Art wie die Autorin die ganzen neuen Information des Halbgötter-seins einpackt. Sie hat es sehr gut über das ganze Buch verteilt sodass der Leser nicht total überfordert ist aber auch nicht unwissend die Geschichte betrachtet. Negative Kritik muss ich in diesem Buch wirklich suchen, aber die eine die feststeht ist, das man sich schon so ein bisschen mit Mythologie bzw. dem trojanischem Krieg vertraut sein muss. Mir gefällt das Buch jedenfalls sehr gut und ich kann es nur empfehlen. Insbesondere die Entwicklung von Helen und Lucas ist interessant zu beobachten ohne das es schnulzig wird. Also, Hut ab Josephine Angelini.

22.12.14 12:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung